Um das Lernen in unseren jahrgangsgemischten 1/2-Klassen auch qualitativ weiterzuentwickeln, beteiligte sich die GS Adelsried seit 2012/13 als Satellitenschule am mittlerweile abgeschlossenen Modellversuch Flexible Grundschule und behält aufgrund der positiven Erfahrungen diesen Schulmodellstatus bei.

Mit diesem auf Differenzierung und Individualisierung ausgerichteten Konzept soll allen Kindern das Lernen auf verschiedenen Niveaustufen ermöglicht werden .Auch das individuelle Lerntempo wird dabei berücksichtigt.

Zu den Kernelementen der Flexiblen Grundschule zählen:

  • Erhebung der Lernausgangslage beim Schulanfänger durch ein computerbasiertes Testverfahren. Dieses unterstützt ein möglichst passgenaues Fördern von Anfang an. Am Ende des Schuljahres wird durch diesen Test wiederum der individuelle Lernzuwachs ermittelt.
  • Lernrückmeldung und Leistungserhebung
    Statt eines Zwischenzeugnisses findet ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch mit dem Kind im Beisein der Eltern statt. Am klassischen Zeugnistag erhält das Kind dann den ausgefüllten Protokollbogen des Gesprächs.

  • Flexible Verweildauer
    Entsprechend der individuellen Leistungsfähigkeit erhalten Kinder die Möglichkeit, ein, zwei oder drei Jahre in der jahrgangsgemischten Eingangsstufe zu verweilen, ohne dass ein drittes Schulbesuchsjahr auf die Pflichtschulzeit angerechnet wird.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter

http://www.km.bayern.de/eltern/schularten/grundschule/weitere-infos.html

   
© ALLROUNDER