Momentan beschäftigen wir uns in HSU mit dem Thema "Auge". Am 15.11.17 hatten wir deshalb Besuch von Herrn Schwegler und seiner Frau. Er ist seit seiner Jugend blind und hat uns davon berichtet, wie so ein Leben in völliger Dunkelheit ist. Zuerst konnten wir uns nicht so recht vorstellen, dass man seinen Alltag alleine bewältigen kann. Doch Herr Schwegler zeigte uns einige Tricks: 

  • Beim Getränke einschenken einfach den Finger ins Glas. --> So verschüttet ein Blinder nichts.
  • Es gibt Uhren, die einem die Zeit ansagen. --> So kann man nicht verschlafen.
  • Auch Farben kann man sich mit Hilfe eines Gerätes sagen lassen. --> Damit die Kleidung auch zueinander passt.
  • Zahnpasta einfach in den Mund, anstatt auf die Bürste. --> Damit nichts daneben geht.

Herr Schwegler hatte auch einen Beruf. Er arbeitete am Computer. Mithilfe der Blindenschrift und einer Sprachfunktion klappte das sehr gut. Und damit ihn seine Frau nicht jeden Tag in die Arbeit fahren musste, hat er gelernt, mit dem Blindenstock richtig umzugehen.

Am Schluss tippte Herr Schwegler noch alle Namen der Klasse auf Blindenschrift an seiner Schreibmaschine.

Das war wirklich ein spannender und auch lehrreicher Besuch, der noch viel länger hätte dauern können.

IMG 20171116 WA0000    IMG 20171116 WA0003   IMG 20171116 WA0004

   
© ALLROUNDER